Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


 

Webnews



http://myblog.de/wunschtreumer

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

wie es mir geht?

 

-reicht es wenn ich schreibe das ich am liebsten jetzt schon weg wäre?-

der grund, wegen wem ich die letzten tage hier gerne verbracht hätte, der ist nun weg...jetzt hab ich "zeit" immerhinn etwas zum totschlagen...

weißt du wieviele stunden es noch sind?

zu viele die ich ohne dich verbringe...

8.7.10 20:08


und ich dachte es wäre ein traum, genauso dieser blubber schaum, vor mir in der wanne liegend, nach erdbeer duftend..

leg ich mich hinein zerplatzt der schaum und der traum...

der traum steht vor mir zum greifen nah und etwas anderes rückt in die ferne-wird unerreichbar...

23.6.10 22:13


hast du schonmal ein Herz aus porzellan in deiner Hand gehabt?

hast du seine kälte gespührt?

hast du es lange genug halten können um es zu wärmen, oder viel es dir aus der Hand weil die kälte schmerzte?

Es ist in tausend stücke zersprungen und du hast versucht es zu flicken?

Hast du gemerkt wie du die letzten Lücken nicht füllen konntest?

22.6.10 22:04


hast du schon einmal dadrann gedacht das der Mond nciht ohne die Sonne leben kann?

 Er kann, aber nie würde irgend jemand den mond zu gesicht bekommen.

 hast du schonmal dadrann gedacht, wer es ist der wartet bis alle kinder schlafen?

jede nacht die ich meine einsamkeit mit dir teile, bin ich dein mond, der über dich wacht.

 siehst du nachts den mond heller scheinen wenn du alleine bist?

 es sind meine gedanken, die dich suchen, die sich nach dir sehnen...

20.6.10 22:02


so toll auch alles scheint...

 

es ist so..schwer.

ich bekomm einiges in die wiege gelegt habe riesen möglichkeiten, wiel mein Vater mit sienem geschäft erfolg hat..

aber genau das sheen die meisten-was ich reinstecke in meinen erfolg.. wieviel ich mir anhören muss, wieviel rechts rein und nicht wieder links raus geht-wieviel davon weh tut.

 und trotzdem gehe ich meinen Weg

 

...weg-ist ein Fluchtweg

weg von etwas -a-way...

 

an dem wo diese worte auf ein Fotogebannt wurden, habe ich entschlossen mit der Fotografie anzufangen und jetzt ist da so viel drann...

7.6.10 18:08


Siehst du wie viel Sterne stehen?

Siehst du auch wie nah sie sein können wenn du es nur einmal versuchst nach Ihnen zu greifen?

Oft musst du über einen Stein springen um Ihnen näher zu kommen, auch auf die zehenspitzen stellen.

 

Lass mich doch ein Sternenfänger sein, lass es mich für all die tuen, die sich nciht trauen, nciht die mMöglichkeit haben, sich zu strecken!

24.5.10 23:45


Schatten- Deiner Selbst 

Ein Brief

Liebe Worte

an einen Menschen

 

Es fühlt sich gut an.

Du bist immernoch bei mir

Dein Lächeln, das wohlige kribbeln in meinem Bauch.

Deine warmen Hände auf meinem Rücken.

 

Zu wertvoll um diese Zeit mit dir zu vergessen.

Unsere Nächte waren oft lang, wir konnten nie genug Zeit miteinander verbringen. und jetzt, diese gewolte Stille.

 

Ich bin gerne an unseren Orten, wo wir uns liebten, uns kennen gelernt haben.

Stück für Stück - wie jetzt, der Gedanke seinen Traum zu folgen.

 

Wenn ich auf der Wiese liege, den Wolken beim tanzen zu sehe, liegst du noch immer in meinem Arm.

 

Ich werde nie alleine sein. In meiner Wel bist du bei mir und wenn du nur ein Schatten bist, der mir folgt, dem ich folge.

 

Bis ans Ende der Welt

21.4.10 17:34


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung